Im Land der Närrin

Mein seltsamstes Buch „Eine Reise ins Land der Närrin“ wechselt vom Selbstverlag zum Verlag. Damit gebe ich das letzte selbstverlegte Buch in einen Verlag und lasse die Verlegerin los. Das Närrin-Buch bekommt einen anderen Titel „Im Land der Närrin “ und ein anderes Cover mit zusätzlichen Texten. Beim Einkleiden der Bücher mit dem neuen Schutzumschlag erlebe ich, dass die narrische Kraft wirklich eine gute Medizin bei Corona samt den Begleiterscheinungen ist. Das war immer so. Nur die Närr*innen konnten bei der Pest mit den Leichenkarren gehen, sie waren immun durch ihre narrische Kraft – Närrin und Tod. Sie waren die … Im Land der Närrin weiterlesen

Contraries – Gegenteilsleute

Auf den Coyotewegen komme ich ab und an in die Gegend der Contraries. Manchmal katapultiert es mich hinein, dann wieder schleiche ich herum, beobachte, wundere mich. Ich bin froh, dass es prozentual überschaubar ist, was ich von der Contrary-Kraft habe. Die Medizin der Gegenteilsleute, der GegenspielerInnen ist eine ziemlich spezielle. Sie ist sehr alt, sie gehört dazu. Alle kennen diese Kraft mehr oder weniger. Am intensivsten erfahren wir sie bei uns zu Pubertätszeiten. Es ist die Kraft von Jugend und vom jungen Erwachsensein, da, wo die Rebellion hingehört, wo die Tradition aufgemischt wird zur Erneuerung. Bei Menschen, deren Gabe und Medizin es ist, verfeinert, vertieft sich … Contraries – Gegenteilsleute weiterlesen