Wanderlernend

Am großen Treffen der WanderUni wurde ich von jungen Wandernden gefragt: „Wo lebst DU im Moment?“ Dieses „im Moment“ zaubert ein Lächeln her. Es birgt die Kraft der Wandlung. Eine Momentaufnahme vom Unterwegssein. Wandernd oder sesshaft, mobil ohne Immobilie? Was für kostbare Fragen der Jungen. Vieles ist wieder offen im Älterwerden. Vieles freigeben, von dem ich dachte, dass es Bestand hat – die Herausforderung dieser Zeit. Die Wanderin erwacht und ist dabei, neue, vielleicht sehr alte Wege zu gehen. Wie die wildweisen Winterwege – im Moment. Die Sinnfrage hat dabei längst an den Leitstern des Lebendigseins übergeben. Neu lernen, neue … Wanderlernend weiterlesen

Unterwegs

Ein Pixibuch zum Unterwegssein. Einen Call hören, aufbrechen, unterwegssein. Im Grenzland, In Transition, in neuen Gebieten. Mit verschiedenen Reisemitteln. Landkarten verzeichnen, das, was geschieht verorten, sich selbst neu verorten. Dem Ruf gefolgt. Nicht wissen, wohin er führt. Er verspricht meist auch nichts. Es ist nur ein Ruf. Oder ein Klopfen. Wenn das Leben anklopft. Auch da – kein Versprechen, keine Garantien. Und dennoch aufbrechen. Vielleicht ist es das Abenteuerherz, die Aufbruchslust als solche, Notengen könnten es auch sein, das verheißungsvoll lockende Neue, die Lust auf sich selbst in neuen Umständen. Oder es ist das Heimweh, die Sehnsucht nach einem Feuer, von dem … Unterwegs weiterlesen